Für den guten Zweck: Fan wird in „Jurassic World 3“ von Dino gefressen

Wer wollte nicht schon immer mal von einem Dinosaurier gefressen werden? Der Film „Jurassic World 3: Dominion“ macht es möglich.

Aufgrund des Coronavirus mussten Filme und Serien ihre Dreharbeiten pausieren. „Jurassic World 3: Dominion“ nimmt seine Produktion langsam aber sicher wieder auf. Doch aktuell spielt sich am Set des Films etwas Verrücktes ab. Ein Fan hat sich dazu bereit erklärt, für „Jurassic World 3“ von einem Dinosaurier gefressen zu werden. Doch wie kam es dazu?

Alle wichtigen Infos zu „Jurassic World 3″ erfahrt ihr:

„Jurassic World: Das Gefallene Königreich“ könnt ihr euch hier im Stream anschauen

Hinter dieser skurrilen Nachricht verbirgt sich eine schöne Aktion. Es begann alles mit der „All-In-Challenge“, die aufgrund des Coronavirus existiert. Man spendet mindestens zehn US-Dollar an eine wohltätige Organisation gegen Hungersnot und nimmt automatisch an einem Los-Verfahren teil. Der Gewinner kann dann zum Beispiel ein Treffen mit einem großen Star wie Justin Bieber gewinnen. Die Promis nominieren sich dabei untereinander und bieten exklusive Überraschungen an.

Chris Pratt hat sich im Rahmen des „Jurassic World“-Franchise etwas ganz Besonderes überlegt. Wenn ein Fan spendet, kann dieser nicht nur einen Blick hinter die Kulissen von „Jurassic World 3“ gewinnen, sondern bekommt die einmalige Möglichkeit von einem Dinosaurier gefressen zu werden, was dann als Szene im Film landet. Dadurch wird man auch Teil der offiziellen Besetzung. Hier könnt ihr euch Pratts Mitteilung und die Reaktion des Gewinners Terry anschauen.

Sicherheit geht vor bei „Jurassic World 3“

Nur weil Fans von Dinosauriern gefressen werden, heißt das noch lange nicht, dass die Sicherheitsvorkehrungen gelockert sind. Ganz im Gegenteil: Universal investiert satte 5 Millionen US-Dollar um den pandemiebedingten Maßnahmen gerecht zu werden. Das Dino-Franchise kann sich solch eine Summe aber auch leisten. Allein „Jurassic World“ spülte ganze 1,67 Milliarden US-Dollar in die Kinokassen ein.

Ein Vorstandsmitglied von Universal versicherte, dass Geld keine Rolle spiele und man den höchsten Sicherheitsstandard halten will. Das bestätigte auch Bryce Dallas Howard, die in ihre Rolle als Claire Dearing zurückkehren wird. In einem Interview (via Comicbook) verriet die Schauspielerin, dass alles getan werde, um die Sicherheit der Arbeiter*innen zu gewährleisten.

Ein Großteil der „Jurassic Park“- Besetzung kehrt zurück, doch was haben sie in der Zwischenzeit gemacht?

Ob der Film seine Dreharbeiten trotz hoher Sicherheitsmaßnahmen erneut unterbrechen muss, wird sich zeigen. Immerhin soll „Jurassic World 3“ schon am 10. Juni 2021 in den deutschen Kinos starten. Da die Situation noch teilweise sehr fragil zu sein scheint, könnte sich der Termin verschieben.

Wie gut ihr euch mit den Dinos aus dem „Jurassic World“-Franchise auskennt, könnt ihr hier testen:

Go to Source
Author: Nino Bozzella